Banner

   Wandern in Thüringen, dem grünen Herzen Deutschlands

   Durch Kyffhäuser, Hohe Schrecke, Hainleite und Windleite auf Barbarossaweg, Hainleiteweg und Kyffhäuserweg



GPS Wandern im Norden Thüringens

Wichtiger Hinweis für GPS-Wanderer

Folgende Wege sind ganz, oder teilweise per GPS vermessen und damit auch für GPS-Wandern geeignet. Die GPS-Daten werden kostenlos zur Verfügung gestellt! Als GPS-Gerät wurde ein Garmin 76S verwendet.
Wichtig: Auch wer kein GPS-Gerät hat, findet sehr exakte Karten und das entsprechende Höhenprofil des Wanderweges!

Das GPS-Signal kann durch ungenügenden Empfang verfälscht werden, speziell in Städten und Wäldern, sowie entlang von Steilhängen, Felsen und grossen Gebäuden. Ich übernehme daher keine Garantie, weder für die Richtigkeit der Daten noch für das Funktionieren der Geräte und Programme. Bei Problemen konsultieren Sie bitte die Handbücher der entsprechenden Komponenten.
Die Abweichungen können bis zu 100 m betragen! Das ist auch bei Kartendarstellungen zu beachten. Der Wanderer ist also angehalten, auch nach Wanderwegweisern und Wegmarken zu schauen! Zu beachten ist auch, dass von GPS-Geräten ermittelte Wegelängen auf Basis Luftlinie ermittelt werden. Bei vielen An- und Abstiegen können die wahren Weglängen deutlich länger sein! Einen Richtwert über die wahre Länge erhalten Sie, wenn ermittelte Weglänge und die Summe der Auf- und Abstiege addieren.

Analog verhält es sich mit den Höhenangaben, wenn das Satellitensignal fehlt. Die für einen Ort angegebenen absoluten Höhenangaben stimmen aber auch nicht immer überein. Am Beispiel Markt Sondershausen kann man das sehr gut verfolgen. Die Höhenangabe dafür schwankt von Weg zu Weg. Das resultiert aus der Berechnung der Daten. Standen zur Treckaufzeichnung an einem Tag während des Aufzeichnens nur 3 Satelliten am Himmel, dann ist die Angabe ungenauer, als wenn zu einem anderen Zeitpunkt die Höhe aus 6 verschiedenen Satelliten berechnet wird. Am besten sieht man es daran, dass die Höhenangabe des Marktes Sondershausen von Weg zu Weg leicht schwankt, manchmal schon bis Wegesende.



Benutzerdefinierte Suche

Das Wichtigste beim Wandern mit GPS-Gerät ist die Stromversorgung; zudem sollte man unbedingt wieder verwendbare Ersatzbatterien einpacken beziehungsweise den Akku dort aufladen, wo man übernachtet. Um eine Tour gut vorzubereiten, braucht man einen Computer oder ein Notebook sowie eine Software zur Wanderregion.

Wer noch nach einem Laptop sucht, für den könnte es ein Vorteil sein, ein Gerät bei einem Fachhandel vor Ort zunächst zu begutachten. So sieht man direkt die Größe und kann probieren, wie man mit der Tastatur klarkommt. Schließlich ist solch ein Gerät für viele Lebenslagen zu gebrauchen und könnte zum ständigen Begleiter werden. Eine gute Mischung aus online und vor Ort bietet Expert an: https://www.expert.de/shop/unsere-produkte/computer-zubehor/notebook/laptop.html, man sucht sich online einen Laptop aus, reserviert ihn und holt ihn dann im nächstgelegenen Shop ab. Ein kleineres Modell wie das MacBook eignet sich sogar zum mitnehmen ohne zu stören.
Vorteilhaft ist es, wenn das GPS-Gerät über einige Funktionen verfügt, anhand derer man Wegpunkte und anderes zur Nachbearbeitung einfügen kann.

Die aufgenommenen Wanderrouten (Tracks genannt) werden nicht nur kostenlos zum Runterladen für das eigene GPS-Gerät angeboten, sondern auch in einer interaktive Karte (Vergrößer- und verkleinerbar) dargestellt, sondern es wird auch das zugehörige Höhenprofil des Wanderweges dargestellt. Neben der km-Zahl kann man auch die zu bewältigenden Höhenmeter in Summe Anstieg und Abstieg ablesen, was für die Einschätzung des Schwierigkeitsgrades sehr wichtig ist.

Durch Anklicken des entsprechenden Weges gelangen Sie direkt zur Darstellung mit Downloadmöglichkeit:

  • Kyffhäuserweg - im Bereich Geopark Barbarossahöhle über Weiße Küche bis Anger Bad Frankenhausen - In Summe 36,5 km
  • Barbarossaweg - im Bereich Keula über Sondershausen, Bad Frankenhausen bis zum Endpunkt Kyffhäuser - In Summe 81,4 km
  • Hainleite-Wanderweg - im Bereich Friedrichsrode über Sondershausen (Fürstenberg) bis Endpunkt Sachsenburg (bzw. Bahnhof Heldrungen) - in Summe 79,7 km
  • Hauptwanderweg - im Bereich Keula bis Friedrichsrode und Sondershausen (Markt) bis Bad Frankenhausen (Zinkestraße) - in Summe 81,0 km
  • Frauenbergrundweg - Vom Hauptbahnhof Sondershausen über Jechaburg - Oberholzchausse und Frauenberg zurück zum Hauptbahnhof - in Summe 13,4 km
  • Wezel-Wanderweg - Auf den Spuren Johann Karl Wezels von Sondershausen nach Auleben - 8,4 km
  • Auleber Weg - Von Auleben über die schöne Aussicht nach Sondershausen - 9,1 km
  • Heidemaul Weg - Sondershausen Auleben über Königslehde - 10,5 km
  • Haardt-Rundweg - Sondershausen über die Haardt und Wipperdamm - 14,2 km
  • Goetheweg - Ein Rundweg in Berka/Wipper - 5 km
  • Cannabichweg - Vom Barockdorf Bendeleben nach Sondershausen - 12,1 km
  • Kirchengeler Stadtweg - Von Kirchengel nach Sondershausen - 10,5 km
  • Heimental-Rundweg - Durch den Schlosspark und das Heimental - 5,5 km
  • Blutbuchenweg - Von Oberspier zur Mutterblutbuche 5,4 km
  • Uthleber Weg - Von Uthleben über die Windleite nach Großfurra 10,9 km
  • Neuheider Weg - Von Großfurra über den Paßberggraben nach Sondershausen 11,9 km
  • Heringer Weg - Von Sondershausen über die Windleite nach Heringen(Helme) 12 km
  • Holzengler Weg - Von Holzengel nach Berka 7,2 km
  • Naturlehrpfad - Von Markt bis Possen 5,1 km
  • Rohrteichrundweg - Vom Jagdschloss Possen über Rohrteich und Kastanienallee zum Jagdschloss 7,6 km
  • Brunnenweg - Vom Jagdschloss Possen Rondell, Fürstenberg, Spierenbrunn zum Jagdschloss 6,8 km
  • Possenaufstieg - Vom Markt zum Jagdschloss 5,3 km
  • Borntalrundweg - Borntal über Forsthaus, Fürstenberg und Sängerwiese zum Borntal 2,6 km
  • Großer Possenrundweg - Possen über Schanzen, Parkplatz alte B4 Totenberg zurück zum Possen 8,7 km
  • Steinberg-Rundweg - Über die Haardt zum Hammer Steinberg und zurück durch das Hammatal 12,1 km
  • Kutschersberg-Rundweg - Von Berka zum Kutschersberg und zurück 3,6 km
  • Badraerweg - Wandern von Badra nach Sondershausen 9,9 km
  • Triftweg - Wandern in Sondershausen durchs Brückental, über Pfaffenteich, Wilde Mann und Trift (mit Abstecher Schöne Aussicht 12 km
  • Immenröder Weg - Wandern von Immenrode durchs lange Kirchtal, Jechaburg, Hauptbahnhof zum Markt Sondershausen 11,1 km
  • Kugelbaumweg - Wandern von Oberspier zum Kugelbaum und zurück 5,3 km
  • Oberspierrundweg - Wandern von Oberspier durch den Liedengraben, über Kastanienallee und zurück 3,6 km
  • Eichenberg-Rundweg - Wandern Markt SDH über Hauptbahnhof, Jechaburg, Eichenbiel, Langes Kirchtal, Jechaburg und zurück zum Markt 16,2 km
  • Göldner-Rundweg - Wandern Markt SDH Forstamt, Rondell, Totenberg, Forstamt zum Markt 8,2 km
  • Großfurra-Rundweg - Wandern Großfurra Bahnhof, Lindenplatz, Rittweg, Schwimmbad 7,7 km
  • Frauenberg-Rundweg - Wandern ab Hauptbahnhof Jechaburg, Frauenberg, Jechaburg zum Hauptbahnhof 13.4 km
  • Windleiteweg - Wandern ab Göllingen über Bendeleben, Schersen, Paffenteich, Hammatal nach Heringen 29,7 km
  • Leitenweg - Wandern ab Heringen (Helme) über Neiheide, Großfurra, Hohenebra zum Possen 29,6 km
  • Teichtalweg - Wandern ab Erlebnisbauernhof Kleinberndten über den 1. Ölweg zum Teichtal Hainrode 6,3 km
  • Backhausweg - Wandern ab Erlebnisbauernhof Kleinberndten durch den Martinnsgrund zum Backhaus bei Friederichsrode 7,3 km
  • Straußbergerweg - Wandern ab Ferienpark Feuerkuppe zur Windmühle Immenrode 3,8 km
  • Straußberger-Rundweg - Wandern ab Ferienpark Feuerkuppe auf einem Waldwanderweg 2,9 km
  • Feuerkuppenweg - Wandern ab Ferienpark Feuerkuppe über Affenwald, Wernrode, Teichtal, Kirchberg zurück zur Feuerkuppe 15,8 km
  • Zum Teichtal - Wandern ab Erlebnisbauernhof Kleinberndten über den 2. Ölweg zum Teichtal Hainrode 7,4 km


  • Vermessene Radwanderwege
  • Kyffhäuserradweg - Rund um das Kyffhäusergebirge - 46,5 km
  • Unstrut-Werra-Radweg - Von Oldisleben über Bad Frankenhausen zur Barbarossahöhle und Bendeleben 17,3 km
  • K1 Rund um Sondershausen - Rund um Sondershausen über die Hainleite 35 km
  • K2 Über die Windleite - Von Sondershausen über die Windleite nach Auleben, Hamma und zurück über Hammatal 21,5 km
  • K3 Über die Windleite durch die Goldene Aue und das Wippertal - Von Sondershausen über die Windleite nach Auleben, Kelbra, Huflar, Barbarossahöhle, Bendelben, Göllingen und Hachelbich 41,8 km
  • K4 Über die Hainleite und durch das Wippertal (Kleiner Hainleiterundweg - Von Sondershausen über die Hainleite nach Bonnrode und Marienbrunnen über Hachelbich nach Sondershausen 32,9 km
  • K5 Über die Hainleite zur Funkenburg - Von Sondershausen über die Hainleite zur Funkenburg Westgreußen - Radwanderweg 22,2 km
  • K15 Über die Schöne Aussicht und Schersental - Von Sondershausen durch das Brückental zur schönen Aussicht und das Schersental zurück 12,3 km
  • K6 Durch Hainleite und Helbetal Von Sondershausen über Immenrode, Kleinberndten mach Frierichsrode, durch Helbetal nach Großberndten und zurück über Immenraode nach Sondershausen 57,8 km
  • Straußberg - Immenrode Vom Ferienpark Feuerkuppe nach Immenrode 4,3 km
  • RuS - Rund um Sondershausen Von Sondershausen über hachelbich, Possen Thalebra, Schernberg zurück nach Sondershausen. 43,9 km
  • Unstrut-Radweg Von Dingelstedt im Eichsfeld über Sömmerda nach Wiehe. 143,1 km
  • Feengrotten-Kyffhäuser-Weg Etappe vom Kyffhäuser über Artern und Roßleben bis nach Memleben (Sachsen-Anhalt) 59 km


Die Liste der vermessenen Wanderwege steigt ständig. Schauen Sie immer wieder mal rein. Stand: 09.02.2013

GPS mit dem Handy

Seit einigen Jahren verbindet die Technik zwei Funktionen: Kommunizieren und Navigieren. Die Anzahl der Multifunktionstelefone, die dies können, ist noch überschaubar, wächst aber stetig. Auch für Wanderer ist es durchaus sinnvoll, sich vor einer Wanderung gut vorzubereiten und bei GPS-Nutzung auch auf dem neuesten Stand zu halten. Es lohnt sich also, sich beim nächsten Handykauf genauer zu informieren.



Benutzerdefinierte Suche

 

Top